Theater

Jochen über Busse. Er bezeichnet sich selbst als ER, er schon wieder. Wie alle Mimen spricht er am Liebsten über ein Thema, und das ist er selbst.

Er selbst hat beschlossen, nach dem Ende seiner Tour mit dem ersten und gleichzeitig letzten Solo-Programms „Wie komm ich jetzt darauf?“ von Dietmar Jacobs am 19.12. 2016 im Kabaretttheater „Die Wühlmäuse“ seine Kabarettkarriere endgültig zu beenden und ausschließlich zeitgemäße Komödien zu spielen. Spielen will er Stücke von sehr lebendigen deutschsprachigen Autoren. Autoren mit Namen Albaum-Jacobs schrieben ihm auf den betagten Leib ein Stück bürgerlichen Lachtheaters, das am 10.3. im Contra-Kreis-Theater in Bonn unter der Überschrift: Pantoffelpanther Premiere erleben durfte. Erleben durfte man „Eine bis an die Grenze des Fassbaren sich steigernde Verwechslungskomödie“, die bisher 203 mal über die Bühnen ging und deren Aufführungsende noch nicht absehbar ist.

No shows booked at the moment.

Des Weiteren gibt es in der Kölner Oper am 27. November 2017 eine Premiere der „Fledermaus“ von Johann Strauss, in der Jochen Busse die Sprechrolle des ´Frosch´ in 12 Vorstellungen gibt. Letzte Vorstellung: Silvester 2017 um 18:00 Uhr.